meiner Meinung nach der beste Track auf dem AURA Album von Herrn King Kool Savas. Der Vater von ihm am Anfang erzählt metaphorisch dass das Leben ein Fluss is und er nur ein kleiner Fisch is, und wie man das Leben am besten meistert…
Der Chor dürfte auch bekannt sein, z.b. für die Werbung von der Raiffeisenbank indem sie von MIA – Hungriges Herz nach gesungen haben, lustig dabei, dass die eig. gar kein deutsch können 😉
Die haben das ganze wurde wohl in Türkei bei seinem Vater gedreht…

Es is keine Verschwörungstheorie, auch kein anderes dummes zeug, es zeigt in was für einer Welt wir leben und welche Missstände im Jahre 2011 immer noch herrschen und dummerweise von uns selbst erschaffen sind.
Es regt zum Denken an und das ist gut so…

UNBEDINGT ANSCHAUEN empfiehlt Muri!!!

(untetiteln mit cc neben 360p / 480p einschalten…)

Kraftklub

29/12/2011

Obwohl die Jungs schon aufm Nostress und Splash! waren sind se irgendwie an mir vorbei, schade eig. weil machen gute POP-Musik!

kurzinfo -> wikipedia

deren eigener blog bei tumblr

hier paar videos:

http://www.myvideo.de/watch/8378149/Kraftklub_Eure_Maedchen

http://www.myvideo.de/watch/8296330/Kraftklub_Ich_will_nicht_nach_Berlin

http://www.myvideo.de/watch/8219438/Kraftklub_Zu_jung

Der sehr geehrte Kollege TUA, praktisch unser Nachbar (Reutlingen) den ich sehr aufgrund seiner musikalischen Detailverliebtheit, Experimentierfreudigkeit und seinem Hintergrundwissen schätze, bringt eine EP names „Raus“ raus 🙂 hier is das Video snippet dazu, i like it very much!

Wer erinnert sich an den überragenden Kopfnicker Records Sampler?! Unter anderem war auf der Platte ein Song namens „Reisefieber“ von Flara vertreten. Bis heute habe ich kaum einen Track gehört, der ähnlich stark eine Athmosphäre hervorruft. Hinter Flara stecken Flaps und Rasputin. Immer wieder habe ich mich auf die Suche nach dem Tape gemacht. Nun habe ich das komplette Ding bei youtube gefunden. Wer lange suchet, der endlich findet…

Tape – A Seite

Tape – B Seite

Grüner Samt. Eher Unterhaltung als Rap.

Fast unbemerkt haben sich im Dezember zwei Legenden mit einem neuen Album zurückgemeldet. Die Profis. Das sind DJ Mirko Machine und Spax. Ich war sehr gespannt, was die Beiden im Jahre 2011 auf die Beine stellen. Das Ergebnis  hört auf den Namen „Zeiten ändern Dich nicht immer“.

Die Erfahrung hat über die Jahre gezeigt, dass die wirklich guten Sachen beim ersten Hören nicht immer sofort überzeugen. Mal schauen, welche Meinung sich in nächster Zeit etabliert. Aber momentan bin ich von dem Gehörten eher irritiert als überzeugt…

Bei youtube findet man sogar das ganze Album. Song für Song. Los geht’s mit dem Intro…

Zudem gibt es auf jetzt.de eine Reise mit Spax durch einige Platten der jüngeren Vergangenheit. Sehr gespannt war ich  auf sein Urteil zu dem neuen Album von Kool Savas. Zur Erinnerung: Savas hatte bei „King of Rap“ u.a. die Line „Dein Style ist wie Spax, arrogant doch leider schwul“. Seine übertriebene Lobpreisung von Savas hat mich aber deutlich irritiert. Macht sichbei den Käufern aber auch nicht sonderlich gut, wenn man den z.Z. erfolgreichsten Rappers kleinredet.

Interview: http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/534630/Rap-Rendezvous-Neue-Platten-mit-Spax

%d Bloggern gefällt das: