Die 80er waren ja musikalisch teilweise echt bescheiden aber manche Sachen dafür umso geiler. Warum also nicht die gute Essenz daraus nehmen und das Ganze im Jahre 2014 frisch verpacken? Wie klingt das? Meiner Meinung nach, sehr sehr heiß, sehr innovativ und überhaupt nicht alt. Man hat immer ein Grinsen im Gesicht weil man sich an die Patterns und Sounds aus der Kindheit erinnert, aber es ist verdammt Neu. Die Brüder von “PULS” haben gute Texte, originelle Sounds und man merkt dass sie extrem viel Wert darauf gelegt haben, dass es so fett und warm klingt wie einer Produktion aus den legendären Studios. Aber genug der Worte, hier das Musikvideo. Alles was bleibt:

 

Hier ne Crew die mich in Brasilien beeindruckt hat, Live sind die Jungs der Burner, man spührt den Funk den Soul einfach dope!



Beim Hark Album war ich noch skeptisch…Lone Sharks wurde gekauft…Peace Kehd wird eingerahmt;)

Ich sample einfach mal die YouTube-Beschreibung;

Im Rahmen ihrer Masterarbeit hat sich Julia Haase mit dem Thema Sampling auseinandergesetzt. In ihrer 13-minütigen Doku “Musik aus Musik” begleitet sie das Bremer Producerduo Dramadigs vom Platten diggen auf dem Flohmarkt an der Weser bis ins Studio, wo ein Beat entsteht, der sich später auf dem Debütalbum von Sonne Ra (“Mula4Life”) wiederfinden wird.

Hammer track!!!

Gab’s ja ähnlich bereits schon aus den USA. Nun auch hierzulande mit Rappern. Hätte es aber (noch) lustiger erwartet. Dennoch kooles Format.

 

Hammer Album und EP! Läuft bei mir hoch und runter. Die Crew besteht aus Exile und Johaz. Kann vielleicht daran liegen, dass Johaz sehr stark wie Planet Asia klingt. Und Planet Asia ist meiner Meinung nach einer der besten MCs. Werde mich nach den Brettern noch mehr mit Exile beschäftigen müssen.

und noch ein Beat Ding das ich gerade sehr feier:

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: